Meine Angebote


Spirituelle Heilung

Heil­sein bedeu­tet Eins­sein. Sich dem Hei­len­den Feld zu öff­nen ist die Grund­vor­aus­set­zung dafür, dass Hei­lung gesche­hen kann. Die Heil­sit­zun­gen bewir­ken eine Har­mo­ni­sie­rung im gesam­ten Ener­gie­sys­tem und wir­ken ganz­heit­lich – sowohl auf der psy­chi­schen als auch auf der kör­per­li­chen Ebene.

Wesentliche Inhalte der Heilarbeit
  • Hei­lung kör­per­li­cher Beschwer­den und Krank­hei­ten durch die mediale Über­tra­gung gött­li­cher Heil­en­er­gien 
  • Trans­for­ma­tion von Infor­ma­tio­nen in den Zel­len wie Krank­heits­mus­ter, Angst und schwie­rige Lebens­si­tua­tio­nen
  • Beglei­tung zur Hei­lung bei Krebs­er­kran­kun­gen
  • Auf­lö­sung und Befrei­ung von been­gen­den Denk­mus­tern und star­ren Glau­bens­sät­zen
  • Reinigung,Harmonisierung und Akti­vie­rung der Cha­k­ren
  • Spi­ri­tu­elle und ganz­heit­li­che Bera­tung
  • Rück­ho­lung und Inte­gra­tion abge­spal­te­ner See­len­an­teile nach Trauma, Schock oder schwe­rer Krank­heit
  • Heil­en­er­ge­ti­sche Aus­lei­tung und Bera­tung zur Zel­lent­gif­tung und För­de­rung der Zell­re­ge­ne­ra­tion und Hei­lung
  • Ener­ge­ti­sche Wir­bel­säu­len­aus­rich­tung zur Begra­di­gung der Wir­bel­säule
  • Die Wir­bel­säule in ihrer grob- und fein­stoff­li­chen Struk­tur ist von gro­ßer Bedeu­tung für das phy­si­sche und spi­ri­tu­elle Wohl­be­fin­den des Men­schen. Ihre kor­rekte Aus­rich­tung bil­det eine zen­trale Grund­lage zur Gesun­dung des Ske­lett­sys­tems, zur Har­mo­ni­sie­rung des Ener­gie­flus­ses und Akti­vie­rung der Cha­k­ren. Auf der ener­ge­ti­schen Ebene ist die Wir­bel­säule sinn­bild­lich ein stum­mer Zeuge unge­lös­ter Kon­flikte.
  • Eine kleine Aus­wahl von Sym­pto­men, bei denen sich die Wir­bel­säu­len­aus­rich­tung als hilf­reich erwie­sen hat: 
    • Rücken­schmer­zen
    • Band­schei­ben­vor­fall
    • Sko­liose
    • Ischi­as­schmer­zen
    • Becken­schief­stand
    • Knie­ge­lenks­ar­throse
    • Hör­stö­run­gen, Tin­ni­tus
    • unglei­che Zahn­rei­hen
    • Gleich­ge­wichts­stö­run­gen
    • Kie­fer­ge­lenks­pro­bleme
Was geschieht während einer Heilsitzung

In der Heil­sit­zung öffne ich mich dem uni­ver­sel­len Hei­lungs­feld, gehe in eine leichte Trance und lasse das kos­mi­sche hei­lende Urlicht über meine Hände in die Aura und den Kör­per mei­nes Kli­en­ten flie­ßen. 

In der Über­tra­gung flie­ßen ver­fei­nerte Licht­fre­quen­zen, wodurch Transformations- und Wand­lungs­pro­zesse ermög­licht, Selbst­hei­lungs­pro­zesse akti­viert und tief­ge­hende Erkennt­nisse frei­ge­legt wer­den. Das geist-​elektrische Feld des Kör­pers wird dabei stark erhöht, was zur Hei­lung des Kör­pers führt.

Wäh­rend der Ener­gie­über­tra­gung stellt sich häu­fig ein tie­fer Ent­span­nungs­zu­stand oder „Heil­schlaf“ ein. 

Es ist ein Pro­zess der Öff­nung, Klä­rung und Erlö­sung und so kann es wäh­rend oder Stun­den bis Tage nach einer Heil­sit­zung ver­ein­zelt zu Selbst­hei­lungs­re­ak­tio­nen kom­men, wie z.B.

  • leich­tes Frös­teln
  • Übel­keit
  • Schwin­del, Kopf­schmer­zen
  • Muskel- und Glie­der­schmer­zen
  • starke Müdig­keit, Schlaf­be­dürf­nis
  • emo­tio­nale Reak­tio­nen

Diese Sym­ptome tre­ten als „Erst­ver­schlim­me­rung“ auf und klin­gen nach 1–2 Tagen wie­der ab. Der Emo­tio­nal­kör­per geht durch eine tiefe Rei­ni­gung, und es ist äußerst wich­tig und hilf­reich in die­ser Zeit viel rei­nes Quell­was­ser zu trin­ken.
Neben den per­sön­li­chen Heil­sit­zun­gen sind auch Gruppen- und Fern­sit­zun­gen mög­lich.

Energieausgleich

Heil­sit­zung: 60 €/​60 min., 80 €/​90 min.
Fern­sit­zung: 30 €/​30 min.


Lichtkörperprozess

Die Erde mit allem, was auf ihr exis­tiert erhebt sich in die Schwin­gun­gen der 5. Dimen­sion. Dadurch wird alles mit mehr Licht durch­flu­tet und erhält eine immer höhere Schwin­gung, die zu erwei­ter­tem Bewusst­sein führt. Die Licht­kör­per­bil­dung stellt einen ganz­heit­li­chen Bewusstseins­pro­zess der Ver­an­ke­rung höhe­rer Licht­ener­gien in unse­ren phy­si­schen und fein­stoff­li­chen Kör­per dar. Die Fre­quen­zen der Zel­len und Organe ver­än­dern und ver­fei­nern sich. Die Licht­ströme ver­net­zen die cere­b­ra­len Ner­ven­bah­nen neu, flie­ßen in alle Lei­tun­gen des Kör­pers, ord­nen die Mole­küle neu an und beschleu­ni­gen den Bio­rhyth­mus. … wei­ter­le­sen …

Unsere fein­stoff­li­chen Kör­per ver­dich­ten sich inner­halb der zel­lu­la­ren Matrix unse­res phy­si­schen Kör­pers und hal­ten so das kris­tal­line Licht in unse­ren Zel­len auf­recht. Die Wand­lung unse­res phy­si­schen Kör­pers, wel­che teil­weise auch mit schmerz­haf­ten Begleit­erschei­nun­gen ein­her­ge­hen kann, wirkt in der Form, dass er selbst mehr und mehr in die fein­stoff­li­che Ebene hin­ein­wächst, wodurch die Mult­idi­men­sio­na­li­tät bis tief in unsere Zel­len erfahr­bar wird.
Je lich­ter ein Kör­per, desto weni­ger wird er Krank­heit, Unwohl­sein und Alte­rung mani­fes­tie­ren kön­nen.

Der Lichtkörperprozess
  • ist ein wun­der­ba­rer Weg zu Dei­ner Bewusst­wer­dung und für Deine Bewusst­seins­er­wei­te­rung
  • ist ein inten­si­ver Rei­ni­gungs­pro­zess auf allen Ebe­nen: kör­per­lich, men­tal, emo­tio­nal und spi­ri­tu­ell
  • erlöst alte Blo­cka­den und Trau­men aus den Zel­len und Ener­gie­kör­pern
  • stärkt dein Ener­gie­sys­tem, unter­stützt Dein Immun­sys­tem
  • stärkt deine Wahr­neh­mungs­fä­hig­keit der fein­stoff­li­chen Ebe­nen und die Ver­bin­dung zu Dei­nem wah­ren Selbst
Transformation geschieht durch Hingabe

Um die­sen Pro­zess der Öff­nung zu unter­stüt­zen ist es not­wen­dig, die Bereit­schaft zu ent­wi­ckeln, sich aus alten Glau­bens­mus­tern, kol­lek­tiv ange­leg­ten Struk­tu­ren und Anhaf­tun­gen, sowie allen Ängs­ten und Selbst­zwei­feln zu lösen, woran du wäh­rend vie­ler Leben gebun­den warst.

Was geschieht bei der Energieübertragung?

Das Licht, das wäh­rend der Ener­gie­über­tra­gung durch mich strömt, hat eine hohe, kris­tal­line Fre­quenz. Man kann es sich als einen Laser­strahl vor­stel­len, der auf die Gehirn­zel­len ein­wirkt und sie so öff­net, dass sie das „Gren­zen­lose“ auf­neh­men kön­nen. Es ist so codiert, dass es die Ener­gien in dei­nem Vier­kör­per­sys­tem in der Weise ver­än­dert, dass jeg­li­che Blo­cka­den nach gött­li­chem Wil­len und der eige­nen see­li­schen Bereit­schaft trans­for­miert wer­den kön­nen. Diese Trans­for­ma­tion schließt alles ein – auch Mus­ter, die du seit vie­len Inkar­na­tio­nen in dir trägst.

Das Licht, das die dun­kels­ten Fle­cken in uns auf­zeigt, ist das­selbe, das sie rei­nigt und klärt. Die Ver­än­de­run­gen schaf­fen eine Anpas­sung an höhere Fre­quen­zen und stär­kere Ener­gie­schübe. Eine dadurch ein­ge­lei­tete Ent­gif­tung des Vier­kör­per­sys­tems kann Sym­ptome wie

  • Müdig­keit, Erschöp­fung
  • Schlaf­stö­run­gen
  • Kopf- und Glie­der­schmer­zen
  • Ver­dau­ungs­stö­run­gen und grip­pale Sym­ptome nach sich zie­hen.

Ver­steckte Ängste und nega­tive Ein­stel­lun­gen kön­nen Unbe­ha­gen aus­lö­sen, ins­be­son­dere dann, wenn man geglaubt hat, dass man davon bereits frei ist.
All diese Begleit­erschei­nun­gen sind jedoch pas­sa­ger und Aus­druck eines tie­fen Wand­lungs­pro­zes­ses. Je mehr du bereit bist, deine Engel­ge­gen­wart ein­zu­brin­gen und zu ver­kör­pern, desto mehr wirst du ver­wan­delt wer­den.

Du wirst von den Kon­flik­ten der Dua­li­tät geheilt, in denen du immer einen Teil dei­nes Selbst ver­leug­nen muss­test, um einem ande­ren Teil dei­ner Ganz­heit Aus­druck ver­lei­hen zu kön­nen.

Gerne unterstütze und begleite ich Dich in diesem Prozess mit:
  • Ener­gie­ar­beit
  • Leich­ten Yoga­übun­gen
  • Heil­m­edi­ta­tio­nen
  • Schüss­ler Sal­zen
  • Blü­ten­es­sen­zen
  • Ernäh­rungs­be­ra­tung

Energetische Verjüngung | Facelifting

Diese Ener­gie­ar­beit nach alter scha­ma­ni­scher Tra­di­tion der Curand­eros, der mexi­ka­ni­schen Meis­ter Hei­ler, wurde über Gene­ra­tio­nen bis in die Neu­zeit über­lie­fert, wel­ches uns die Mög­lich­keit schenkt, unsere Zel­len zu hei­len, dau­er­haft zu rege­ne­rie­ren und ein jugend­li­ches, fri­sches Aus­se­hen zu erhal­ten. Wah­res Schön-​Sein ist mehr als eine äußere Fas­sade. Wah­res Schön-​Sein strahlt von innen und berührt die Men­schen, die uns begeg­nen auf einer tie­fe­ren Ebene. … wei­ter­le­sen …

Die Evo­lu­tion der Men­schen geht in eine neue Ener­gie. Der Alte­rungs­pro­zess und der Ver­fall unse­rer Zel­len war Teil der alten Ener­gie. Nicht schnell aber kon­ti­nu­ier­lich wird sich das kol­lek­tive Feld ändern und wir haben JETZT die Mög­lich­keit, die Zeit mit und nicht gegen uns arbei­ten zu las­sen. Mit der Methode der ener­ge­ti­schen Ver­jün­gung kön­nen opti­mal sicht­bare Ergeb­nisse erzielt wer­den. Tie­fen­wirk­sam kann Licht die Zel­len ver­jün­gen, hei­len und rege­ne­rie­ren.

Was geschieht während der Behandlung? – Die vier Phasen

Phase 1
Die Basis für die Tech­nik in Phase 1 bil­den Akku­pres­sur­punkte im Schulter- und Kopf­be­reich, über wel­che die Ver­jün­gungs­en­er­gie gezielt über die Hände in den Kör­per gelenkt wird.
Die Papil­lar­schicht, deren Geschmei­dig­keit für die Ver­sor­gung der Haut von innen wich­tig ist, wird durch­flu­tet, nimmt sehr viel Ener­gie auf und wird mit jeder Behand­lung geschmei­di­ger.

Die Zel­len wer­den dau­er­halt mit kris­tal­li­nem Licht unter­pols­tert.

Ent­schei­den­des geschieht auch bei der Arbeit mit den Telo­me­ren. Telo­mere sind Bestand­teile unse­rer Chro­mo­so­men. Sie befin­den sich am Ende der Chro­mo­so­men und bestehen bei jun­gen gesun­den Kin­des­zel­len aus meh­re­ren tau­send Bau­stei­nen. Im Laufe des Lebens ver­kür­zen sie sich bei jeder Zell­tei­lung. Unter­schrei­ten sie eine bestimmte Länge, geht bei der nächs­ten Tei­lung wich­tige gene­ti­sche Infor­ma­tion ver­lo­ren und die Zelle stirbt ab.
Die Länge der Telo­mere oder viel­mehr die Kürze ist ein Indiz für das Alter der Zelle. Wenn mehr und mehr Zel­len abster­ben, müs­sen immer weni­ger gesunde Zel­len die ursprüng­lich vor­han­dene Gesamt­funk­tion über­neh­men und sind ent­spre­chend über­las­tet. Dies ist – mitt­ler­weile auch wis­sen­schaft­lich belegt – ein wich­ti­ger Bestand­teil des Alte­rungs­pro­zes­ses.
Neben der klas­si­schen Zell­tei­lung för­dert Stress eben­falls die Ver­kür­zung der Telo­mere. Und hier ist ein wich­ti­ger Ansatz des scha­ma­ni­schen Face­lif­ting: Mit jeder Behand­lung wer­den die Telo­mere gedehnt und sanft ver­län­gert.

Phase 2
Es wer­den Ener­gien in den Kör­per gelei­tet, wel­che das Drü­sen­sys­tem har­mo­ni­sie­ren und die Hei­lung auf der Zell­ebene ein­lei­ten. Hierzu gehö­ren u.a.

  • Die Erhö­hung des Ener­gie­flus­ses in Nar­ben­ge­we­ben
  • Aus­gleich der Hor­mone im Pan­kreas
  • Hei­lung der Neben­nie­ren und ihrer Funk­tion
  • Hei­lung von geschwol­le­nem und gestau­tem Gewebe
  • Unter­stüt­zung des lympha­ti­schen Sys­tems
  • Akti­vie­rung und Ver­bes­se­rung der Zell­at­mung
  • Sti­mu­la­tion der Neu­bil­dung gesun­der Zel­len
  • Stär­kung des Immun­sys­tems

Phase 3
Bei der kris­tal­li­nen Ver­jün­gung wird der gesamte Kör­per mit hei­len­den und ver­jün­gen­den Licht­codes und kris­tal­li­nen Strah­len durch­flu­tet. Trans­for­mie­rende Licht­codes sind in ihrer Wirk­sam­keit sehr kom­plex. Sie durch­lau­fen unser Sys­tem um zu hei­len, zu erneu­ern und zu rege­ne­rie­ren.

Phase 4
Die Zir­bel­drüse und die Thy­mus­drüse wer­den reak­ti­viert und die Hypo­physe neu aus­ge­rich­tet. Es erfolgt eine Beschleu­ni­gung der Zell­ver­jün­gung in allen Kör­per­ge­we­ben und –zel­len.

Ablauf der Entwicklungsstufen der energetischen Verjüngung

Unser Gesicht wird von einer Art ener­ge­ti­schem Kor­sett gestützt. Die­ses Kor­sett wird direkt bei der ers­ten Behand­lung ent­fernt. Das Gesicht sieht sofort wei­cher und sanf­ter aus. In der Regel ent­steht bei der ers­ten Behand­lung ein gro­ßer Effekt. Das Wort Effekt ist bewusst gewählt, denn es ist noch keine wirk­li­che Ver­jün­gung, son­dern eben nur ein Ver­jün­gungs­ef­fekt. Das Gesicht muss diese neue Ener­gie­form erst inte­grie­ren und kann durch­aus einige Stun­den nach der Behand­lung auch sehr müde und erschöpft aus­se­hen!

Erst mit der zwei­ten Behand­lung beginnt die eigent­li­che Auf­bau­ar­beit der Zel­len und die Ver­län­ge­rung der Telo­mere. Die Zel­len wer­den Stück um Stück unter­pols­tert.

Nach ca. 3 – 4 Behand­lun­gen sieht das Gesicht fri­scher und ent­spann­ter aus.

Nach ca. 7 – 8 Behand­lun­gen begin­nen die Kon­tu­ren sich zu heben.

Nach 10 – 15 Behand­lun­gen tre­ten die Fal­ten ver­meint­lich stär­ker her­vor. In den Fal­ten sit­zen tiefe The­men und Ver­let­zun­gen. Wäh­rend die Haut um die Fal­ten herum rela­tiv schnell unter­pols­tert wird, brau­chen die Fal­ten­be­rei­che eine län­gere Zeit. Die Haut um die Fal­ten hebt sich an, die Fal­ten selbst wer­den vor der Hei­lung star­rer. Dies lässt zunächst die Fal­ten tie­fer erschei­nen. In einem ganz, ganz lang­sa­men Pro­zess fan­gen auch die Fal­ten­be­rei­che an, sich zu ent­span­nen und auch diese Haut beginnt die Unter­pols­te­rung anzu­neh­men.

Es ist ein gro­ßer Hei­lungs­pro­zess auf vie­len Ebe­nen, wenn die Fal­ten anfan­gen, sich wie­der zu glät­ten, dies braucht Zeit, ist dann jedoch dau­er­haft. Danach kann eine Phase kom­men, in der alle Zel­len ihre alten Ener­gien absto­ßen. Das Haut­bild kann müde und grau erschei­nen. Dies ist nur eine kurze und vor­über­ge­hende Phase, in der die Gift­stoffe aus­ge­schleust wer­den. Danach beginnt die Haut den eigent­li­chen dau­er­haf­ten Ver­jün­gungs­pro­zess ein­zu­lei­ten. 

Zeitraum der Behandlungen

Die fühl­ba­ren und sicht­ba­ren Effekte begin­nen sich kon­ti­nu­ier­lich über einen Zeit­raum von ca. 2 Jah­ren zu ent­fal­ten. Inner­halb die­ses Zeit­raums durch­läuft die Haut unter­schied­li­che Pha­sen. Die Zel­len kön­nen sich rege­ne­rie­ren, die Kon­tu­ren straf­fen sich. In der Folge beginnt die Haut sich von innen dau­er­haft zu unter­pols­tern.

Mit die­ser Form der Behand­lung beschrei­ten wir einen sanf­ten Weg unse­rer bis­he­ri­gen Lebens­the­men, die sich in Fal­ten mani­fes­tiert haben – eine Reise durch viele Schich­ten unse­res Lebens. Alles spie­gelt sich in den Zel­len wider: Emo­tio­nen, Prä­gun­gen, Dra­men und Trau­mata. Der Hei­lungs­pro­zess erstreckt sich über viele Ebe­nen und braucht dem­entspre­chend seine Zeit.

Emp­foh­len wird eine Behand­lungs­se­rie von 15 – 18 Behand­lun­gen über einen Zeit­raum von 2 Jah­ren hin­weg, um eine dau­er­hafte Rege­ne­ra­tion und Sta­bi­li­sie­rung der Haut­zel­len zu errei­chen und gesunde und aktive Zel­len zurück zu gewin­nen.

Energieausgleich 

80 €/​75min


Matrix-​Energie |​Quantenheilung

Die Matrix Ener­gie und Quan­ten­hei­lung oder auch 2–Punkt-Methode ist eine uralte Heil­me­thode, die bereits die Kahuna – Scha­ma­nen auf Hawaii prak­ti­ziert haben und somit eine der ältes­ten Heil­me­tho­den der Welt. Dabei geht es um die Ver­än­de­rung eines Zustan­des mit­tels Berüh­rung und Absicht. Sie basiert auf den Grund­la­gen der 2 Punkt Methode nach Frank Kin­slow und den Matrix Tech­ni­ken von Richard Bart­lett sowie den Erkennt­nis­sen der Quan­ten­phy­sik. … wei­ter­le­sen …

Dort ist die Matrix ein Feld von Infor­ma­tio­nen und Wel­len, das Feld der unbe­grenz­ten Mög­lich­kei­ten. Bei der Anwen­dung der Matrix Ener­gie ver­bin­den wir uns ganz bewusst mit die­sem Feld und mit der „ Welle der Quan­ten“. Und so ist es mög­lich, gespei­cherte Infor­ma­tio­nen und Ursa­chen aus unse­rem Kör­per, Geist und Seele auf­zu­lö­sen und zu trans­for­mie­ren.

Die Matrix Ener­gie kann für die Auf­lö­sung von ein­engen­den und blo­ckie­ren­den inne­ren Struk­tu­ren und Glau­bens­sät­zen sowie kör­per­li­chen Unbe­find­lich­kei­ten ein­ge­setzt wer­den.

Bei die­ser Ener­gie­ar­beit wird der Focus gezielt auf die posi­tive Absicht/​Ziel gerich­tet. Mit dem Aus­lö­sen eines Ener­gie­im­pul­ses beginnt das unbe­grenzte Bewusst­sein eine grund­le­gende Neu­ord­nung wie­der­her­zu­stel­len und die gewünsch­ten Ver­än­de­run­gen zu manifestieren/​verwirklichen.

Was genau ist die Matrix?

Die Matrix ist ein Ener­gie­feld von Infor­ma­ti­ons­struk­tu­ren. Sie beinhal­tet den kom­plet­ten Bau­plan alles Leben­di­gen sowie unser gesam­tes Wis­sen­s­erbe. Sie spei­chert neue Infor­ma­tio­nen und ent­wi­ckelt und formt sich kon­ti­nu­ier­lich mit uns wei­ter. Die Matrix ist somit der Urgrund, auf dem sich unsere Rea­li­tät abspielt.

In der per­sön­li­chen Matrix befin­den sich neben den Infor­ma­tio­nen über den phy­si­schen Kör­per deine Ver­gan­gen­heit, deine Über­zeu­gun­gen. deine Emo­tio­nen und Wün­sche, dein see­li­sches Erbe und auch deine Glau­bens­sätze.

Die per­sön­li­che Matrix ent­hält vom Moment der Zeu­gung an sowohl posi­tive, auf­bau­ende als auch nega­tive, hem­mende Prä­gun­gen. Diese Prä­gun­gen haben ihren Ursprung in den Ver­hal­tens­mus­tern unse­rer Fami­lien, in Emo­tio­nen, Gedan­ken, Glau­bens­sät­zen und ein­schnei­den­den Erleb­nis­sen wie Unfäl­len, Ope­ra­tio­nen, Trau­mata und Schocks.

Durch phy­si­ka­li­sche und emo­tio­nale Ver­let­zun­gen ent­ste­hen inner­halb die­ser Matrix Lücken, Ver­zer­run­gen und ener­ge­ti­sche Wider­stände, wel­che die not­wen­dige Kom­mu­ni­ka­tion zwi­schen den Zel­len beein­träch­ti­gen und zu psy­chi­schen Dis­har­mo­nien bis hin zu kör­per­li­chen Erkran­kun­gen füh­ren kön­nen.

Die Matrix Energiearbeit ist wirksam und unterstützend bei
  • körperlichen/​gesundheitlichen Pro­ble­men
  • der Inte­gra­tion von Erkennt­nis­sen und Talen­ten
  • der Auf­lö­sung von über­hol­ten Denk- und Ver­hal­tens­mus­tern
  • beruf­li­chen The­men
  • Bezie­hungs­kon­flik­ten
  • Lern­schwie­rig­kei­ten
  • der Umset­zung von Wün­schen in die Rea­li­tät
Energieausgleich

60 € /​60min


Australische Buschblüten

Blü­ten­es­sen­zen sind Trä­ger fein­stoff­li­cher Ener­gien blü­hen­der Pflan­zen. Ihre Ener­gien set­zen Impulse, die Blo­cka­den lösen und die Selbst­hei­lungs­kräfte akti­vie­ren.
Sie hel­fen uns, Klar­heit über unse­ren Lebens­sinn zu bekom­men, unsere Intui­tion, Spi­ri­tua­li­tät, Krea­ti­vi­tät und Selbst­wert­ge­fühl zu ent­fal­ten und see­li­sche, geis­tige und emo­tio­nale Sta­bi­li­tät zu erlan­gen.
Die Essen­zen bil­den eine wun­der­bare Ergän­zung bei der Behand­lung psy­cho­so­ma­ti­scher Beschwer­den.

Einige Anwendungsbereiche, in denen die Buschblüten sehr unterstützend wirken sind:
  • Bezie­hungs­kon­flikte
  • Erziehungs- und Schul­pro­blene
  • Lebens­um­brü­che ( z.B. Puber­tät, Kli­mak­te­rium )
  • Neu­ori­en­tie­rung ( z.B. Beruf, Part­ner­schaft )
  • Blo­ckie­rende Ver­hal­tens­mus­ter wie z.B. Ängste, Resi­gna­tion, Man­gel­be­wusst­sein
  • Post­trau­ma­ti­scher Schock /​Trauma, z.B. Unfall, Ver­lust, Tren­nung
  • Psy­chi­sche und emo­tio­nale Ver­let­zun­gen
  • Kör­per­li­che, geis­tige und emo­tio­nale Erschöp­fung
  • Hei­lung der Aura
  • Los­las­sen von ein­schrän­ken­den Fami­li­en­mus­tern
  • Spi­ri­tu­elle Ent­wick­lung und Bewusst­seins­ent­fal­tung
  • Ver­trauen in das Leben und in sich selbst
  • Zugang zu Fähig­kei­ten aus frü­he­ren Leben
  • Ent­fal­tung des Krea­ti­vi­täts­po­ten­ti­als
Energieausgleich

25 € – nur tele­fo­nisch bzw. mit schrift­li­cher Anfrage mög­lich


Channeling

Chan­ne­ling bedeu­tet so viel wie „Kanal sein“. Hier­bei öffne ich mich als Medium für Bot­schaf­ten, Ener­gien oder Bil­der aus dem eige­nen höhe­ren Bewusst­sein oder von Engeln, auf­ge­stie­ge­nen Meis­tern oder Ster­nen­we­sen aus den geis­ti­gen Rei­chen. … wei­ter­le­sen …

Chan­ne­ling ist die Fähig­keit, sich mit der geis­ti­gen Welt zu ver­bin­den und die Bot­schaf­ten und/​oder Ener­gien her­un­ter zu trans­for­mie­ren, sprach­lich zu über­set­zen und in eine ver­ständ­li­che Form zu brin­gen.

Die Bot­schaf­ten kön­nen Hin­weise für den eige­nen Weg geben und ganz neue Türen öff­nen.

Die geis­tige Welt über­mit­telt aus­schließ­lich Bot­schaf­ten, die in die­sem Moment von Bedeu­tung sind. Denn nur im JETZT liegt das Poten­tial für Ver­än­de­rung, Hei­lung und Mani­fes­ta­tion des Gewünsch­ten.

Ebenso sind die Bot­schaf­ten immer lie­be­voll und so codiert, dass sie Dir tiefe Ein­sich­ten und Klar­heit für Deine momen­tane Lebens­si­tua­tion ermög­li­chen und Hil­fe­stel­lung bei der Lösung von Pro­ble­men und offe­nen Fra­gen ermög­li­chen.

Die Channel-​Botschaften erfol­gen aus­schließ­lich per schrift­li­cher Anfrage mit bei­ge­füg­tem per­sön­li­chen Foto.

Ener­gie­aus­gleich: 70 €